Aktuelles

Das Gesetz zur Einführung einer Berufszugangsvoraussetzung tritt am 1. August 2018 in Kraft. Bereits tätige Verwalter haben dann nochmals 6 Monate Zeit, eine Erlaubnis zu beantragen.

Für gewerbliche Verwalter von Wohnimmobilien wird erstmals eine Erlaubnispflicht in § 34c Gewerbeordnung eingeführt. Bislang müssen sie die Aufnahme ihrer Tätigkeit lediglich anzeigen. Die Erlaubnispflicht erstreckt sich auf WEG-Verwalter und Mietverwalter von Wohnraum, die das Gesetz unter der Bezeichnung „Wohnimmobilienverwalter“ zusammenfasst.

Voraussetzung für die Erlaubnis ist der Nachweis von Zuverlässigkeit, geordneten Vermögensverhältnissen sowie einer Berufshaftpflichtversicherung. Zusätzlich wird mit dem Gesetz eine Weiterbildungspflicht im Umfang von 20 Stunden in drei Jahren eingeführt, mit der eine Informationspflicht gegenüber den Auftraggebern einhergeht.

Schöne 3 Zimmer Wohnung im Zentrum von Gelsenkirchen Erle zu vermieten.

Auch 2017 nimmt ImmoRuhr am Winterseminar...

Social Networks wie Facebook, Xing oder Google+...

Anfang nächstes Jahr tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft....

 

ImmoRuhr hilft Ihnen das zu ändern und richtig viel Geld zu sparen. 

 

Laut Bundesbank wird das Wohnen in deutschen Großstädten immer kostspieliger...

 

Weihnachten steht vor der Tür...

Das verpflichtende Gesetz zur Installation von Rauchmeldern...

ImmoRuhr nimmt am Winterseminar vom VNWI teil.....


ImmoRuhr ist Mitglied im Verband nordrhein-westfälischer Immobilienverwalter e.V. (VNWI),
dem Landesverband des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter (DDIV).